Get Adobe Flash player
Öffnungszeiten : Mo.-Do. 08:00-12:00/14:30-19:00 und Fr. 08:00 - 12:00

Elektrotherapie / Ultraschall

zurück

 

Elektrotherapie [EL]

In der Elektrotherapie wird mit verschiedenen Stromfrequenzen gearbeitet. Je nach Stromform (Frequenz, Amplitude, Impulsbreite, etc.) kann eine Schmerzlinderung, Entspannung, Durchblutungs-
förderung oder Kräftigung der Muskulatur, Stoffwechselsteigerung oder Ödemresorption bewirkt werden.

Anwendungsgebiete einer Elektrotherapie:

  • Chronische Entzündungen
  • Arthroseformen
  • Schmerzsyndrome
  • Schmerzreizungen (z.B. Tennisellbogen, Muskelfaserrisse usw.)
  • Muskelverhärtungen
  • arterielle Durchblutungsstörungen

In unserer Physiotherapie-Praxis arbeiten wir im Nieder- und Mittelfrequenzbereich: diese ist besonders interessant, um Muskeln und Nerven zu stimulieren (wie z.B. bei Nervenverletzungen oder abgeschwächter Muskulatur nach Operation).

 

Ultraschall [ULT]

Die Wellen des Ultraschalls bringen das Gewebe in eine nicht sicht- oder spürbare Schwingung. Dadurch wirkt der Ultraschall wie eine Mikromassage im Gewebe. Der Stoffwechsel (d.h. Versorgung mit Nährstoffen und Entsorgung von Schlackenstoffen) wird verbessert, was nicht zuletzt eine schnellere Heilung, sondern auch eine Schmerzlinderung bewirkt, weil die Entzündungsstoffe, die den Schmerz hervorrufen schneller abtransportiert werden.
Das Indikationsspektrum des Ultraschalls ist besonders breit bei den Erkrankungen und Funktions-
störungen, die dem rheumatischen Formenkreis zugeordnet werden. Die Durchblutung wird verbessert und eine Minderung von Entzündungsprozessen sind die positiven Begleiteffekte.
Weiterhin werden bindegewebige Strukturen, insbesondere im Kapsel-Band-Apparat und Sehnen unter dem Einfluß des Ultraschalls elastischer und erleichtern somit die Übungstherapie mit aktiven oder passiven Bewegungen.