Get Adobe Flash player
Öffnungszeiten : Mo.-Do. 08:00-12:00/14:30-19:00 und Fr. 08:00 - 12:00

Prävention

Bei uns finden Sie verschiedene Möglichkeiten, Ihre Gesundheit zu fördern und Ihr allgemeines Wohlbefinden zu steigern; die nachfolgenden Therapien dienen zur Vorbeugung der Entstehung von Erkrankungen (sogenannte Primär- oder Erstprävention) bzw. der Vorbeugung der Wiederkehr einer zurückliegenden Erkrankung.

 

Unser TIP: Ein Geschenk besonderer Art ...

Naht ein Geburtstag und Sie haben noch keine passende Geschenkidee?

Wie wäre es denn mit einem Geschenkgutschein für eine physiotherapeutische Behandlung ?
Die Geschenkgutscheine erhalten Sie zu unseren Öffnungszeiten in unserer Praxis.

 

 

Fußreflexzonenmassage

Die Reflexzonentherapie zählt zu den Umstimmungs- und Ordnungstherapien und arbeitet mit der im Menschen vorhandenen Regenerationskraft. Sie bedient sich einer speziellen Grifftechnik, die außer einer lokalen intensiven Durchblutung auch eine Heilung oder Verbesserung sämtlicher gestörter Organ- und Gewebefunktionen bewirkt.
Durch gezielte Drucktechniken an belasteten Zonen des Fusses wird die Giftausscheidung von Stoffwechselprodukten gefördert und es wird Einfluß auf nachfolgende Funktionen genommen:
  • psychosomatische Beschwerden
  • Erkrankung des Bewegungsapparates
  • Erkrankung des Atemtrakts
  • Erkrankung des Verdauungssystems
  • Kopfschmerzen, Migräne

 

Dorn- Breussmassage

Das Ziel der Wirbeltherapie nach Dorn ist dasselbe wie bei der Chirotherapie:
Es geht darum, verschobene Wirbel und Gelenke wieder einzurichten und dadurch Funktionsstörungen der Wirbelsäule zu beheben. Die Methode aber ist grundverschieden:
Diese alternative Heilbehandlung nach Dorn setzt auf sanften Druck, statt auf Dehnen und Strecken. Bei dieser Methode werden die Wirbel durch den seitlichen Druck auf den Dornfortsatz oder Querfortsatz wieder eingerichtet. Das schont die Bänder, Muskeln und Sehnen der Wirbelsäule und birgt insgesamt weniger Risiko.

 

Gerätegestützte Krankengymnastik [KGG]

Sind fehlende oder zu schwache Muskulatur Ursache von Beschwerden so muss die Kraft gezielt wieder aufgebaut werden.
In unserem Geräte- und Fitnessraum haben wir modernste Sportgeräte, an welchen Sie unter medizinisch richtiger Anleitung fehlende oder zu
schwache Muskulatur aufbauen können.
Zur Verfügung stehen Ihnen sorgfältig abgestimmte und nach neuesten Erkenntnissen ausgewählte Therapie- und Trainingsgeräte wie Leg-Press, Doppelzugapparat, Rückentrainer, Radergometer usw.

 

Techniken aus der Cranio Sacralen Osteopathie

Weltweit findet diese sehr sanfte und schmerzfreie Therapie inzwischen Anerkennung und kann bei Patienten jeglichen Alters mit allen Symptomen und Diagnosen durchgeführt werden.
Der Therapeut löst nun mit sanften manuellen Techniken an den Schädelknochen, am Bindegewebe - am Pulssystem der Gehirn- und Rückenmarksflüssigkeit werden die Selbstheilungskräfte unseres Körpers aktiviert und die Regeneration verbessert.
Emotionale Anspannungen, alte Verletzungen, chronische Fehlfunktionen können so sanft und für den Patienten in spürbarer Erleichterung erfahrbar, gelöst werden.

Das Ziel der Therapie ist nun, durch feine Manipu-
lationen den regelmäßigen Craniosacral – Rhythmus wieder herzustellen. So können Heilungsprozesse, körpereigene Selbstregulierungsmechanismen – wie etwa das Immunsystem, Hormonsystem oder die Stressverarbeitung – in Gang kommen.
Schmerzhafte Komplikationen wie Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Folgen traumatischer Erfahrungen und andere empfindliche Problematiken können mit craniosacraler Arbeit direkt auf der Ebene des Gewebes gespürt und verarbeitet werden.

 

Kinesio-Tape/ Pino-Tape

Durch das Auftragen des elastischen Verbandes kommt es zu einer Muskelentspannung und somit zu einer vermehrten Durchblutung sowie zu einer Stoffwechsel-Regeneration.
Bei einem Lympstau führt der Kinesio-Tape-Verband zu einer Druckreaktion und damit zu einem beschleunigten Lymph-
strom mit anschließender Regenerierung.

Der Kinesio-Tape-Verband reizt bestimmte Rezeptoren der Haut: das körpereigene Schmerzdämpfungssystem wird aktiviert und der Schmerz wird damit vermindert.

 

Progressive Muskelentspannung

Das Grundprinzip der progressiven Muskelentspannung besteht darin, dass nacheinander einzelne Muskelgruppen (z.B. die Hände, Schultern oder Zehen) für einige Sekunden willentlich angespannt und anschließend wieder deutlich länger entspannt und gelockert werden. Dabei lernen Sie Anspannungs- und Entspannungszustände im Körper genauer zu unterscheiden. Mit fortschreitender Praxis lernen Sie immer besser, nach einer kurzen Anspannungsphase einer Muskelgruppe diese wieder zu entspannen. Schrittweise wird erlernt, alle wichtigen Muskelgruppen des Körpers wahrzunehmen und zu entspannen. Das Einüben von Schnellentspannungen ermöglicht es, in Stress-Situationen sehr schnell mit Entspannung zu reagieren.

 

Pilates - Körper und Geist in Einklang bringen

Pilates kombiniert Atemtechnik, Kraftübungen, Koordination und Stretching in harmonischen, fließenden Bewegungen. Jede Bewegung wird kontrolliert langsam und präzise durchgeführt, was die eigene Körperwahrnehmung und Beweglichkeit steigert. Durch die Pilates- Trainingsmethode werden gleichzeitig eine Vielzahl von Muskelgruppen beansprucht, speziell die Tiefenmuskulatur. Die Wirbelsäule und die Gelenke werden beweglicher, Gang und Haltung werden deutlich verbessert. Es entsteht ein neues Körpergefühl! Geeignet ist das Pilates Training prinzipiell für jeden. Es ist unabhängig von Alter und Geschlecht und somit gleichermaßen für alle Personen ein sehr effektives Training für die Rumpfmuskulatur und die Körpergrundkraft.

 

Sturzprophylaxe

Wir haben Ihnen hier wichtige Informationen zur Erkennung, Diagnose und Therapie zum Thema "Sturzprophylaxe" zusammengestellt; das PDF-Dokument können Sie HIER herunterladen.

 

Babymassage

Babymassage ist geeignet für Kinder ab der 10. Lebenswoche bis zum 7. Lebensmonat. Die Babymassage soll den Körperkontakt zwischen Ihnen und Ihrem Kind fördern und die Eltern-Kind-Beziehung stärken. Einzelne Körperteile werden in einer bestimmten Reihenfolge mit Mandelöl einmassiert, die Massage wird mit verschiedenen Yogaübungen beendet. Durch die Art der zärtlichen Berührung erfährt das Baby Wärme, Sicherheit und Geborgenheit; die intensive Bindung an die Eltern im Babyalter hat auf die kindliche Entwicklung und das Körperbewusstsein einen positiven Einfluss. Die Baby- Massage kann durchaus bei Koliken und Blähungen eine Hilfe sein. Die Herz-Kreislauffunktion, sowie die Durchblutung werden angeregt. Sowohl das Kind als auch die Eltern kommen hier leichter zur Ruhe und zur Entspannung.